• Zielgruppen
  • Suche
 

Angebote für Kinder und Jugendliche

Aktuell bieten wir für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit einer Förderung durch Studierende des Bachelor-Studiengangs Sonderpädagogik an.

Im Rahmen eines von uns betreuten und supervidierten Praktikums führen die Studierenden in Zweierteams ein Aufmerksamkeitstraining mit Kindern jährlich zwischen Februar und Mai durch. Dieses Training findet an den Schulen der Kinder oder der Hochschul-Ambulanz statt (der Kontakt erfolgt über die Schulen). Zu dieser Förderung gehört (sofern noch nicht erfolgt) auch das Angebot einer diagnostischen Abklärung zum Vorliegen einer Aufmerksamkeitsproblematik in unserer Ambulanz. 

KIQS-Projekt: Jugendliche mit ADHS aktiv fördern

Im Rahmen des Programms "Leibniz KIQS - Konzepte und Ideen für Qualität im Studium" der Leibniz Universität Hannover findet aktuell das Projekt "Jugendliche mit ADHS aktiv fördern" unter der Leitung von Dr. Satyam A. Schramm statt.

In diesem Projekt soll wissenschaftliche Lehre mit Praxis und Begleitforschung verbunden werden. Daneben dient es als (kostenloses) niedrigschwelliges, jedoch zeitlich und kapazitär begrenztes Angebot für die Versorgung von Jugendlichen mit ADHS in der Region.

Jugendliche mit ADHS mit vorwiegenden Schwierigkeiten im Lern- und Leistungsbereich sowie der Selbstorganisation werden mit dem Lerntraining für Jugendliche mit ADHS (LeJA; Linderkamp, Hennig & Schramm, 2011) von Studierenden der Sonderpädagogik (Masterlevel) gefördert. Alle Trainings finden unter Supervision statt, die Qualität wird außerdem durch Evaluationen im Einzelfalldesign gesichert.

Eltern, Jugendliche aber auch Lehrer von Jugendlichen mit ADHS können sich unter satyam.schrammifs.uni-hannover.de oder telefonisch (0511 / 762 - 17336) melden. 

Notwendige Informationen für eine Anmeldung sind:

  • Name
  • Alter
  • bestehende ADHS-Diagnose (Von wem gestellt?)
  • Schulform und -name
  • Kontaktdaten (Eltern & Lehrer/in)